STEAG Netz GmbH

Musterverträge

Messstellenbetreiber

Messrahmenvertrag (PDF-Format)
Messstellenrahmenvertrag (PDF-Format)

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsverträge

Netzanschlussvertrag (PDF-Format)
Anlagen Netzanschlussvertrag (PDF-Format)
Anschlussnutzungsvertrag (PDF-Format)
Anlagen Anschlussnutzungsvertrag (PDF-Format)
Netzanschlussvertrag Niederspannung (PDF-Datei folgt)

Ausgleichenergie

Beim synthetischen Standardlastprofil-Verfahren speisen Lieferanten für ihre Kleinkunden Energiemengen entsprechend den von STEAG Netz GmbH festgelegten Standardlastprofilen (SLP) ein.

STEAG Netz GmbH übernimmt den Ausgleich der Abweichungen der SLP vom tatsächlichen Bezug der Kunden.

Die hieraus entstehenden Aufwendungen sind in den Netznutzungsentgelten enthalten.

Mehr- / Mindermengenabrechnung

Mehr-/Mindermengen gemäß § 13 Abs. 2 StromNZV ergeben sich bei Entnahmestellen mit Standardlastprofil (SLP) und temperaturabhängigem Lastprofil (TLP) aus der Differenz zwischen der auf Basis einer Prognose vom Lieferanten in den Bilanzkreis eingespeiste Energie und an der Lieferstelle tatsächlich entnommenen Energie.

Als Grundlage der Ermittlung dient der Praxisleitfaden "Ermittlung und Abrechnung von Jahresmehr-/ mindermengen" des BDEW (ehem. VDN) vom 28.09.2007.

STEAG Netz GmbH verwendet zur Verrechnung der Mehr-/ Mindermengen die Preise gemäß der Veröffentlichung des BDEW.

Die Preise verstehen sich als reine Energiepreise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Das Netznutzungsentgelt, die Mehrkosten gemäß Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G-Aufschlag) und die Konzessionsabgabe werden unabhängig davon erhoben.

 
Zum Anfang   |    Seite versenden   |    Drucken